Hartz 4 Umzug

Hartz 4 Umzug - Immer vor Umzug Antrag beim Jobcenter stellen, min. 3 Kostenvoranschläge vorlegen, Umzugskostenbeihilfe wegen neuer Arbeitsstelle bewilligt

Hartz-4 Umzug - Antrag stellen beim Jobcenter vor dem WohnungswechselDie Freiheit seinen Wohnsitz zu wechseln steht jedem zu, auch wenn man Hartz 4 bekommt darf ein Umzug gemacht werden, aber man sollte den Umzug unbedingt bei seiner Hartz 4 Stelle, dem Jobcenter klären, denn die müssen die neue Miete für angemessen halten.

Wer Hartz 4 bekommt und ein Umzug wegen einer Arbeitsstelle in einer anderen Stadt machen muss, der bekommt auf jeden Fall eine Umzugskostenbeihilfe, allerdings muss immer vor dem Umzug ein Antrag bei der Hartz 4 Stelle gestellt werden, es müssen mindestens 3 Kostenvoranschläge vorgezeigt werden, auch falls möglich, was es kosten würde den Umzug selbst mit einem Miettransporter zu machen.

Ein Nachweis über die Höhe der neuen Miete muss vorgelegt werden, denn die Miete muss angemessen sein, dies auch vor dem Unterzeichnen des neuen Mietvertrages. Auch muss bei der Hartz 4 Stelle vorgelegt werden, ob der Umzug eine höhere Mietkaution verursachen wird, als die zu erwartende Rückzahlung der alten Kaution. Eine übernahme der Kaution wird meist nur als Darlehen gewährt.

Wer Hartz 4 bekommt und einen Umzug beantragen will, weil zum Beispiel die Wohnung Schimmelverseucht ist, oder wer Umziehen muss, weil er aus gesundheitlichen Gründen die Treppe nicht mehr hochlaufen kann, hat gute Chancen.

Hartz 4 Empfänger die einen Umzug planen sollten immer vorab mit dem Jobcenter reden, auch wegen der Renovierungskosten und anderer mit dem Umzug verbundener Kosten, eine Übernahme dieser Kosten durch das Amt kann nicht erzwungen werden. Wir arbeiten mit mehreren Umzugsfirmen zusammen, so dass wir für Sie alle notwendigen Kostenvoranschläge besorgen können.

Weitere Artikel