Hochregallagerung

Hochregallagerung - Logistikanlage um viele Güter zu lagern und bewegen. Flächenausnutzung und Raumausnutzung optimal. Sämtliche im Güter Lager registriert

Hochregallagerung - Neu fertiggestellte Lagerhalle

Bei der Hochregallagerung handelt es sich um eines der modernsten Arten Stückgut zu lagern, wobei man erst ab einer Hohe von zwölf Metern die Regallagerung so nennen kann, in die Höhe geht es dann bis zu fünfzig Metern. Durch diese Art zu Lagern ist die Flächenausnutzung sowie die Raumausnutzung an sich optimal. Die ausgeklügelte Technik mit der die Güter in die Regale befördert werden, ist mit Computer Terminals durch spezieller Software verbunden, die auf diese Art sämtliche im Lager befindlichen Güter registriert. Erfasst werden sämtliche Daten, von der Stückzahl, den Kundendaten bis hin zum genauen Standort.

Gebaut wird mit Stahl in Beton, meist ist die ganze Halle als Hochregallagerung ausgebaut, das Dach und die Wände werden direkt daran montiert. Bedient werden die hohen Regale von Computer gesteuerten Regalförderzüge, völlig elektronisch bedienbar. Deshalb wird an jede Regalwand der Hochregallagerung ein Bediengerät angebracht. Die Regalwände sind von Gängen getrennt, in diesen Gängen agieren die automatisierten Regalförderzüge. Förderbänder bringen die Lager Güter an ihrem Platz des Regals zur Lagerung oder vom Regal zur Abholung, wo sie mit Gabelstaplern zum Transport in LKWs verladen werden.

Alles was in die Hochregallagerung soll, muss eine bestimmte Stelle passieren, in der das Stückgut gekennzeichnet wird, damit es identifiziert werden kann und in die Erfassung des Systems integriert werden kann. Die Hochregallagerung ist so gesehen immer ordentlich, auch wenn das Stückgut nicht streng sortiert in den Regalen liegt. Das System findet trotzdem alles im entsprechenden Hochregal wieder und kann schnell zum Auslagern gebracht werden, wo Gabelstapler oder Hubwagen sie dann zum LKW bringen. Trotzdem empfiehlt sich bei der Hochregallagerung eine gewisse Ordnung, gut fährt man damit, dass man Stückgut das häufig bewegt wird, näher zu den Ausgängen lagert, was seltener angefragt wird, kommt weiter hinten, wo das System etwas länger braucht, um es dort rauszuholen.

Damit die Hochregallagerung immer optimal und ohne Ausfälle funktioniert, ist es notwendig das System, die ganze Anlage regelmäßig zu warten und zu kontrollieren. Damit sich die hohen Kosten bei der Anschaffung einer solchen Anlage rentiert, sollte sie ständig evaluiert werden, ob die Angaben im System noch den tatsächlich vorhandenen entsprechen.

Eine permanente Optimierung, bei der die Anforderungen und der jeweilige Bedarf immer wieder überprüft werden macht die Hochregallagerung am rentabelsten. Eine genaue Einhaltung der aufgestellten Regeln, nach denen die Technik bedient wird, ist unerlässlich. Auch scheinbare Kleinigkeiten sind sehr wichtig, zum Beispiel sollte nicht auf einer Seite der Hochregallagerung alles Schwere und auf der anderen Seite nur leichte Sachen lagern, denn so könnte eine einseitige Belastung entstehen.

Für die Verwaltung der Hochregallagerung wird ein Software Programm benötigt, der mit allen Programm gesteuerten Vorgänge im Lager verbunden ist, so dass jede kleinste Veränderung genau im Blick bleibt und eine schnelle Reaktion und Anpassung möglich ist, wenn etwas nicht genauso ist, wie es sollte. Dieses System zu lagern ist so gut ausgeklügelt und effizient, man kann sagen, dass es in der Gegenwart keine bessere Logistikanlage gibt, wirklich viele Güter zu lagern und zu bewegen.

Tatsächlich hat das Modell der Hochregallagerung auch andere Bereiche unseres Lebens inspiriert, man glaubt es kaum, aber bei Parkhäusern gibt es inzwischen ähnliche Methoden, der Wagen wird registriert und wie bei der Hochregallagerung durch eine Fördertechnik an eine freie Stelle gebracht. Der Kunde bekommt einen Parkschein automatisch ausgedruckt, dadurch gibt es kein Suchen mehr nach dem Wagen, alles läuft automatisch. Beim Ausparken wird der Parkschein in den dafür vorgesehenen Schlitz der automatisierten Anlage gesteckt und schon wird der Wagen wieder zum Besitzer befördert.

Beim Bau einer mit Hochregalen betriebenen Halle, muss penibel darauf geachtet werden, dass bestimmte Normen und Richtlinien eingehalten werden. Wer nicht mit in einer Lagerhalle arbeitet, die solch hohe Regale, wie wir sie beschrieben haben verwendet, oder wer nicht in irgend einer Form damit zu tun hat, kann sich die gigantischen Ausmaße einer solchen Halle gar nicht vorstellen, sollten Sie jemals die Möglichkeit ergreifen können, eine Hochregallagerung zu besichtigen, nutzen Sie die Chance, das Erlebnis ist absolut einmalig und faszinierend.

Weitere Artikel