Lager Berlin-Grunewald

Lager Berlin-Grunewald - Transporte und Zwischenlagerung, auch handwerklichen Arbeiten. Wir bieten sichere Stellplätze für Saisonfahrzeuge und Lagerräume für alles was nicht gebraucht wird, wie die Weihnachtsdekoration für Haus und Garten

Lager Berlin-Grunewald liegt im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorfi in Berlin, der Ortsteil heißt genauso wie der Forst Grunewald. Ein Bankenkonsortium kaufte um 1880 vom Staat Preußen 234 Hektar des Grunewalder Forstes um dort eine Villenkolonie wie es sie schon zum Beispiel in Lichterfelde und Alsen gab, dieses Projekt sollte noch Aufwändiger werden und wurde von Reichskanzler Otto von Bismarck persönlich unterstützt, im Zuge dessen entstand nicht nur die Millionärskolonie Grunewald, sondern es wurde auch der Kurfürstendamm ausgebaut, so dass etwa neun Jahre später das noble Wohnviertel bereits entstanden war. Die Bauvorgaben waren streng, die Grundstücke mussten groß sein und sie durften nur gering bebaut werden, seit dem gehört der Ortsteil Grunewald zu einem der wohlhabendsten in Berlin.

In der Zeit um 1870 legte man künstliche Seen in Grunewald an um das damals noch sumpfige Gelände entlang der Grunewaldseenkette lagen und zur Glazialen Rinne gehörten, darunter der Hubertussee, der Herthasee, der Koenigssee und der Dianasee. So verschwanden die Moorgebiete, weil man befürchtete, dass sie Herde für Infektionen waren und gestaltete die Gegend attraktiver wurden für die Villenbewohner, denn an den Ufern entstanden private Park- und Gartenanlagen. Immer mehr wohlhabende Leute wie Akademiker, Bänker, Unternehmer und erfolgreiche Künstler zogen nach Grunewald, das im Jahre 1920 nach Groß-Berlin eingemeindet wurde. Schäden die durch den Zweiten Weltkrieg entstanden wurden beseitigt, entstandene Lücken gaben Platz für die Nachkriegsvillen und erst jetzt erlaubten Einfamilienhäusern. Berlin-Grunewald ist bis heute teuer geblieben, kaum vergleichbar mit irgend einem anderen Viertel Berlins. Im Grunewald befindet sich das Mahnmal Gleis 17, ein Denkmal, das an die Deportation vieler Juden aus Berlin in der Nazizeit erinnern soll, da vom Bahnhof aus die Züge gingen von 1941 bis zum Ende des Zweiten Krieges.

Wer in einer so noblen Wohngegend wie Berlin-Grunewald lebt, muss alle Jahre mal seine Villa oder sein Einfamilienhaus renovieren und instandsetzen, wer dies ohne Stress bewältigen möchte, fährt in den Urlaub, lagert vorher alles aus dem Haus bei Lager7.co zwischen und überlässt den Handwerkern das leere Haus für die Arbeiten, so geht es schneller und er kann sicher sein, dass seinen teueren Möbeln und den Einrichtungsgegenständen, aber auch den persönlichen Gegenständen nichts passiert. Lager7.co macht für Sie die Transporte und die Zwischenlagerung, auf Wunsch auch die handwerklichen Arbeiten. Wir bieten auch sichere Stellplätze für Saisonfahrzeuge und sichere Lagerräume für alles was nicht ständig gebraucht wird, so wie die Weihnachtsdekoration für Haus und Garten, die Gartenmöbel im Winter, der Sommereinrichtung, was immer Sie möchten. Unsere Lager Berlin-Grunewald Hallen werden rund um die Uhr bewacht und sind absolut trocken, vor Frost geschützt und sehr sauber, eine Auslagerung ist jederzeit möglich. Rufen Sie uns für weitere Informationen an, wir freuen uns auf Sie!