Lager Falkensee

Falkenberg - Für den Umzug, Lagerungen wie Aktenlagerung, Lagerräume, Lagerboxen oder Selfstorage kontaktieren Sie uns telefonisch, per Fax oder E-Mail für Infos oder einem Kostenvoranschlag

Falkenberg an der Elster ist eine ca. 90 km im Süden der Hauptstadt gelegene Stadt und seit dem Jahre 1993 im Landkreis Elbe-Elster im Bundesland Brandenburg. Die Stadt gliedert sich aus folgenden Orten zusammen: Falkenberg/Elster mit seinem Gemeindeteil Kiebitz, Rehfeld, Beyern, Großrössen - Kleinrössen, Kölsa, Schmerkendorf. Falkenberg wurde zum ersten Mal in einer Urkunde im Jahre 1251, damals noch als Valkenberch in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Nimbschen Grimma durch Markgraf Heinrich von Meißen erwähnt. Eine andere Urkunde aus dem Jahre 1345 besagt, dass Ritter von Rostoc der Besitzer des Gutes Falkenberg war. Dieser Ritter hatte zwei Söhne, man erzählt sich, dass sie ihn ermordeten um sich dann das Rittergut in einen oberen und unteren Hof aufzuteilen. Später kam Falkenberg in den Besitz der Brüder von Köckeritz  und die von Störe. Vom Jahre 1409 bis zum Jahre 1662 war Familie Hohndorf im Besitz von Falkenberg, später besaß Georg Dietrich Truchsess das Gut. Aber im Jahre 1684 erstand der Bürgermeister von Herzberg, der Herr Huth das Hof für damals 4.342 Gulden. Er besaß bereits davor zwei Bauernhöfe im wüsten Zustand in Kiebitz, diese gehörten zu dem unteren Hof. Der untere Hof wurde im Jahre 1419 von den Gebrüdern Schaffe belehnt. Als diese starben bekam das Amt Liebenwerda den unteren Hof, im Jahre 1539 wurde der Hof dem kurfürstlichen Hofmarschall Heinrich von Schönberg übergeben, im Jahre 1576 übernahm dann sein Sohn Johann Friedrich von Schönberg den Hof. Im Jahre 1691 wurde der Hof, der nun überschuldet war vom Bürgermeister Huth wieder übernommen. Sein Schwiegersohn Grauschütz veräußerte das Rittergut Falkenberg im Jahre 1722 an einem von Zaschnitz, dem seit dem Jahre 1719 Schmerkendorf gehörte. Der kursächsische Kreishauptmann Peter von Hohenthal kaufte im Jahre 1748 Falkenberg und Schmerkendorf. Das Rittergut wurde immer wieder verkauft und gekauft, so auch vom Generalleutnant Heinrich Johann von Schaper im Jahre 1834 und dann die Gemeindeverwaltung Falkenberg im Jahre 1911. Nach dem Schmalkaldischen Krieges im Jahre 1547 nach der entscheidenden Schlacht in einem Wäldchen bei Falkenberg wurde der Ort zunächst vor Herzog von Alba, dann vom Kaiser selbst geführt.

Falkenberg war ein unbedeutendes Straßendorf bis es 1848 die Station an der Bahnstrecke Jüterbog–Riesa bekam, danach 1872 an das Schienenkreuz mit der Strecke Leipzig/Halle (Saale)–Eilenburg-Falkenberg–Cottbus angeschlossen. Dadurch kamen viele Unternehmen nach Falkenberg, im Jahre 1914 wurde das Imprägnierwerke Kupsch und Seidel GmbH Berlin und das Kalksandsteinwerk Hartsteinwerk GmbH im Jahre 1922 gegründet, nur um zwei wichtige zu nennen, wobei es viel mehr Firmengründungen gab. Ein Baggerteich entstand, heute als Erholungsgebiet Kiebitz bekannt. Im Jahre 1928 baute man einen Wasserturm zur Wasserversorgung. Im Jahre 1962 wurde Falkenberg an der Elster das Stadtrecht verliehen.

Sie haben in Falkenberg ein Haus gekauft, wollen es umbauen, bevor Sie dort einziehen. Bei können Sie einen Container mieten für den Bauschutt, auch Handwerker und auch für den Umzug erhalten Sie alle Leistungen bei uns, sowohl Umzugskartons als auch LKW Tranporte und Umzugshelfer, aber auch Zwischenlager und Halteverbotsschilder, bei uns wissen Sie genau was Sie bezahlen, keine versteckten Kosten. Hier auf unserer Internetseite finden Sie alle wichtigen Informationen. Für Lagerungen wie Aktenlagerung, Lagerräume, Lagerboxen oder dem Selfstorage kontaktieren Sie uns telefonisch, per Fax oder via E-Mail für mehr Infos oder einem Kostenvoranschlag.

Viele Lieferanten müssen ihre Waren zwischenlagern.

Ist das nicht teuer und umständlich?

Nicht mit Lager7.co! Mit Lager7.co lagern Sie ihre Waren sicher, günstig und einfach. Bei uns gibt es saubere Lager zu Tiefstpreisen. Berechnen sie jetzt ihre mögliche Miethöhe mit unserem Lagerraumrechner und sparen Sie kostbares Geld.