Lager Friesack

Friesack - Auf unserer Webseite finden Sie Infos zu Aktenlagerung, Selfstorage, Stellplatz, Lagerraum, Lagerhalle, Containerstellplatz, Umzüge, Postfächer. Über Angebots Aktionen, Tipps und Tricks in Sachen Lagerung, Umzug und Transport lesen

Friesack liegt im Brandenburgischen Landkreis Havelland und ist eine Ortschaft in einer Umgebung, die wasserreich ist, mit vielen Sümpfen und Wäldern, nur von wenigen Felder die bewirtschaftet werden unterbrochen. Friesack ist auch Verwaltungssitz des Amtes Friesack, zu dem es auch gehört. Die Stadt am Alten Rhin ist in etwa sechzig Kilometer von Berlin entfert, gelegen zwischen Rathenow, Nauen, Kyritz und Neuruppin, mitten zwischen Rhinkanal und dem havelländischen Hauptkanal und ist erreichbar über die B 5. Friesack hatte im Mittelalter in dieser Gegend eine große Bedeutung, da hier eine mächtig große Burg stand, die aber heute nicht mehr steht.

Es gibt eine Sage um die Entstehung des Namen der Stadt Friesack, es heißt der Teufel persönlich sei für eine Musterung auf der Erde gekommen und habe alle Edelleute eingesackt, die er nicht für gut befand, mit dem Sack auf dem Rücken sei er, erfreut über seine reichliche Ausmusterung lustig damit zur Hölle fliegen wollen. Doch wo er gerade über Friesack fliegt, verschätzt er sich und der Sack streift hart genug an der Spitze des Kirchturms, worauf in den Sack ein Loch reißt und einige, etwa ein Viertel der eingesackten Edelleute, aus dem Sack fallen bevor der Teufel es merken konnten. Bei den Glücklichen handelte es sich wohl um die Herren von Bredow, die mehr als glücklich waren, dass sie diesmal den Krallen des Teufels entkommen sind. In der Sage heißt es, die rettende Stadt, dort wo das Loch in den Sack kam und sie dadurch befreit wurden, habe zum Andenken daran von dann an Frie-Sack geheißen, von diesem Ort aus wanderten sie hinaus über das Havelland, nahmen viele Rittergüter in ihr Besitz. Beannten die Rittergüter oft nach dem Weg, aus dessen Richtung sie gekommen waren. Man erzählt sich, dass der älteste Brüder, der in Friesack geblieben war, zu dem zweiten gesat haben soll ’gå beß (besser) hin, geh besser hin, der zweite Bruder nannte den Ort, an dem er seßhaft wurde deshalb, Beßhin, daraus entstand später Peßin. Der dritte der Brüder ging von Friesack, am Rande des großen Luchs, das am Havelland liegt, imnmer weiter Land einwärts, weshalb er die Ansiedlung, für die er sich entschied ’Land in’ nannte, woraus dann Landin wurde. Der vierte Bruder ging den Weg, den auch der zweite Bruder genommen hatte, also den selben (Weg) lang, dieser Bruder baute Selbelang. Der fünfte Bruder ging von da aus dann nach rechts zu (rechts too) er baute dort Retzow, der sechste Bruder dann letztendlich nannte das Dorf, für das er sich entschied, Bredow nach seinem eigenen Namen. Diese Sage wurde von Adalbert Kuhn aufgeschrieben, es heißt Märkische Sagen und Märchen und wurde in Berlin im Jahre 1843 aufgelegt und enthält noch viele andere Geschichten aus der Umgebung.

Weil Friesack häufig von großen Bränden heimgesucht wurde, stellte man im Jahre 1616 die eine ganze Menge Statuen auf, die über das Verhalten bei Bränden aufklären sollen, leider brachte auch dies nichts, denn schon drei Jahre später brannte wieder ein großfeuer in der Stadt, es gab noch mehrere Brände in den Jahren 1560 bis 1588, nun fiel die noch nicht lange errichtete Burg durch einen Brand zum Opfer und wurde dabei beinahe vollkommen zerstört. Die Statuen zum Verhalten bei Bränden blieben erhalten und können heute im Friesacker Heimatmuseum besichtigt werden. Daraufhin verbot man Anfang des 19. Jhr. den Bau von Scheunen in der Stadt, diese lagerte man aus der Stadt aus und baute sie in einer Reihe am Rande der Stadt, so wollte man Brände vermeiden. Viele Feuer folgten jedoch, so auch in den Jahren 1800, 1825, 1841 und 1945. Friesack litt nicht nur unter Bränden, sondern auch durch die Kriege im laufe der Zeit.

Zum Glück sind die Zeiten des Feuers in Friesack vorbei, wer heute dort wohnt muss sich nicht fürchten. Wer sicher sein will lagert Sachen, die ihm am Herzen liegen lieber bei uns ein, wir haben alle Sicherheitsmaßnahmen getroffen, damit Ihr Hab und Gut bei uns gut aufgehoben ist. Auf unserer Webseite finden Sie viele Infos zur Aktenlagerung, Selfstorage, Stellplatz, Lagerraum, Lagerhalle, Containerstellplatz, über Umzüge und sogar Postfächer, außerdem können Sie sich über Angebots Aktionen, Tipps und Tricks in Sachen Lagerung, Umzug und Transport lesen. Für Fragen oder für Anfragen kontaktieren Sie uns über unser Formular oder rufen Sie uns an.