Lager Heinersdorf

Heinersdorf - Wir helfen beim Umzug, mit Lkw Transport, Fahrer und Helfer. Für Zwischenlager oder Selfstorage, wir lagern ihre Sachen bei uns in einer unserer Lagerhallen, Lagerräume oder Freiflächen, preiswert und sicher.

Heinersdorf gehört als Ortsteil zu Berlin Pankow im nördlichen Teil Berlins. Die ehemals selbstständige Gemeinde Heinersdorf hatte 1006 Einwohner, als der Ort im Jahre 1920 nach Groß-Berlin eingemeindet. Zum ersten Mal in einer Urkunde wurde Heinersdorf im Jahre 1319 erwähnt, dabei ging es um den Verkauf von Hinriksdorf durch Markgraf Woldemar für 150 brandenburgische Silber Mark an das Heiligengeisthospitals in Berlin. Heinersdorf wurde um 1900 immer größer, als die Bahnlinie nach Bernau gebaut wurde. Im Jahre 1890 bekam das Dorf einen eigenen Friedhof, wo sich das Sammelgrab der Kriegsopfer und der Opfer der Gewaltherrschaft als Anlage befindet. Auf dem Heinersdorfer Friedhof befindet sich auch das Grab von Friedrich Tinius, der hier Bürgermeister war und Lebensmittelfabrikant. Im Jahre 1986 ordnete man Heinersdorf mit Karow und Blankenburg dem Bezirk Weißensee zu, nach dem Jahre 2001 bei der Bezirksreform wurde Heinersdorf aber wieder Pankow zugeordnet. Im Jahre 1923 versuchte die Ahmadiyya-Gemeinde in der Heinersdorfer Tiniusstraße die Khadija-Moschee zu bauen, was aber trotzt Genehmigung nicht geschah, im Jahre 2006 versuchte die Ahmadiyya Muslim-Gemeinde wieder auf ihrem Grundstück ihre Moschee zu bauen, das Bezirksamt entschied positiv, jedoch gab es einige Gruppen, die sich teilweise zu Bürgerinitiativen zusammenschlossen, darunter auch die lokale CDU und NPD, die Protestmärsche organisierten, worauf linke Gruppen dagegen protestierten. Die Heinersdorfer Bürger gründeten Ende 2006 das Bündnis KEIN RAUM DEM RASSISMUS, für ein tolerantes Heinersdorf, da das Bezirksamt längst eine Baugenehmigung erteilt hatte, baute man die Khadija-Moschee, die bis 2008 fertig wurde. Dieser Jahre andauernde Konflikt um den Bau der Moschee in Heinersdorf diente Kolja Mensing und Robert Thalheim als Vorlage für das 2010 in Hannover uraufgeführte Theaterstück. Die Stettiner Bahn, die S-Bahn, die Straßenbahn verkehrten in Heinersdorf über viele Jahre. Die Straßenbahn verkehrt seit dem Jahre 2007 als MetroTram, die Linie M2 fährt von Heinersdorf zum Alexanderplatz.

Heinersdorf ist ein netter Ort in Pankow, ideal für Familien. Wir helfen beim Umzug, mit Lkw Transport, Fahrer und Helfer. Für Zwischenlager oder Selfstorage, wir lagern ihre Sachen bei uns in einer unserer Lagerhallen, Lagerräume oder Freiflächen, preiswert und sicher. Für einen Kostenüberblick nutzen Sie unseren online Lagerraumberechner und senden Sie diesen gleich als Anfrage ab, wir melden uns gern bei Ihnen zurück.