Lager Hohenwalde

Hohenwalde - Lagern im Selfstorage und Geld sparen, es wird nur das Volumen in Rechnung gestellt, dass Ihre Einlagerung einnimmt, kein Kubikmeter mehr. Holen Sie sich Ihr Angebot, unverbindlich, so haben Sie die Möglichkeit zu vergleichen

Hohenwalde gehört zu Frankfurt/Oder, der kreisfreien, brandenburgischen Stadt als ein Ortsteil seit dem Jahre 1973. Die Gründung von Hohenwalde lässt sich ins Jahr 1269 zurück führen. Hohenwalde wurde als Hoenwalde im Jahre 1405 im Register des Bischofs des Lebus Hochstiftes erwähnt, es heißt der Ort habe 64 Hufen, wovon dem Pfarrer 4 gehörten. Das Schloss in Hohenwalde gehörte Conrad von Quitzow bis zu seinem Tode im Jahre 1410, danach gab es häufig wechselnde Besitzer. Das Dorf wurde im Jahre 1429 vom Kloster Neuzelle an den Markgrafen Johann getauscht. Die Hussiten machten dem Dorf zu schaffen, genauso wie die Pest, die damals wütete, im Jahre 1460 wurde dies vom Chronisten Beckmann aufgezeichnet. Im Jahre 1537 wurde Hohenwalde, gerade Lehn der Patrizierfamilie Große an Georg von Blumenthal, Bischof von Lebus. Als die Reformation in Hohenwalde eingeführt wurde, legte man das Dorf mit Markendorf mit einem Pfarrer zu einer Parochie zusammen. Ca. um 1539 oder 1540 stand die Mutterkirche in Hohenwalde und die Tochterkirche in Markendorf. Die Familie Röbel kaufte die Güter im Jahre 1551, ein Nachkomme baute im Jahre 1607 eine neue Kirche. Hohenwalde als Teil des Amtes Biegen 1713 verschenkt an Alexander Danilowitsch Menschikow, dieser fiel in Ungnade und im Jahre 1731 unterstand dann von Biron der Besitz. Im Jahre 1739 wurde von Münnich Lehnsherr.

Um Hohenwalde standen im Siebenjährigen Krieg russische und königliche Truppen. Die Gemeinde feierte im Jahre 1907 sein 300 Jahre Kirchen Jubiläum. Die Kirchenglocke wurde im Zweiten Weltkrieg wie viele andere damals für die Rüstungs Industrie eingeschmolzen, das Dorf bekam erst im Jahre 1967 wieder eine Glocke. An der Frontlinie Hohenwalde - Markendorf lieferten sich die Nationalsozialisten und die Rote Armee erbitterte Gefechte, darunter hatten die Dörfer stark zu leiden. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Neuordnung des Bodens, in Hohenwalde wurde als Folge daraus eine LPG gegründet, mit den nötigen Unterkünften. In Hohenwalde wurde bereits seit vielen Jahrhunderten aus Tradition Arbeitspferde gezüchtet, weshalb um das Jahr 1978 eine Abteilung gegründet wurde, es war die Pferdezucht und -sport des VEG Obstproduktion Frankfurt/Oder. Als die Wende im Jahre 1990 kam, gab es ca. 100 Pferde im Ort, daraufhin kam es zur Gründung des Reit- und Fahrvereins Hohenwalde. Leider wurden fast alle Pferde im Jahre 1991 verkauft, aber durch die Privatisierung im Jahre 1993 geht es wieder Berg auf. Hohenwalde feierte im Jahre 1994 sein 725 jähriges Bestehen.

Wer etwas zu lagern hat, zum Beispiel für Hohenwalde, kann zu uns kommen, wir bei Lager7.co haben große freie Flächen, frei wählbar auf verschiedenen Standorten. Es gibt Hallen, Lagerräume in den verschiedensten Größen, auf Wunsch auch teilbar Kubikmeter genau. Oder lagern Sie im Selfstorage und sparen Sie eine Menge Geld, denn hier wird nur das Volumen in Rechnung gestellt, dass Ihre Einlagerung auch wirklich einnimmt, kein Kubikmeter mehr. Holen Sie sich Ihr Angebot, unverbindlich, so haben Sie die Möglichkeit zu vergleichen. Für Fragen rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern.