Lager Töpchin

Wenn Sie ein Lager in Töpchin suchen oder Informationen zu Einlagerung in Töpchin brauchen, rufen Sie uns an - für ein kostenloses und unverbindliches Angebot

Töpchin liegt in Brandenburg, im Landkreis Dahme-Sreewald. Der Name stammt warscheinlich aus dem Slawischen und war früher Duscina, was soviel wie in den Eichen oder im Eichenwald bedeutet. Das genaue Datum der Ortsgründung ist nicht bekannt, so um 1360 sind wohl die ersten Ansiedlungen nachgewiesen. Das Dorf stand mal unter der Herrschaft Torgau zu Zossen und wurde 1490 dem Markgraf von Brandenburg zugeteilt. Ca. in der Mitte des 15. Jahrhunderts war der Ort eine kleine Pause am Postweg Berlin-Dresden wert. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde Töpchin fast ausgelöscht, doch ein paar wenige überlebten und machten weiter. Erst Mitte des 19 Jahrhunderts erlangte der Ort eine wirtschaftliche Bedeutung mit der Herstellung von Ziegeln, da es in der Gegend viel Ton und Lehm gab, so wurden hier die Ziegel für die immer größere Stadt Berlin gefertigt. Der erste Bahnhof wurde 1894 fertig und somit auch die Fahrt bis zum Görlitzer Bahnhof in Berlin möglich, dies half den Bürgern von Töpchin zu Arbeit. In den Jahren um 1920 begannen die viel beschäftigten Bürger Berlins nach Erholungsgebieten zu suchen und fanden diese in der Region in und um Töpchin, was die Region davor bewahrte ein Industriegebiet zu werden, ein Glück für uns heute, denn so können wir noch jetzt von der herrlichen Landschaft profitieren und uns schöne Tage gönnen in Töpchin.

Suchen Sie nach einer Lagerstätte für Ihre Sachen, möchten Sie umziehen und brauchen ein Zwischenlager, ist ein Transport nötig? Wir können helfen, denn wir haben viele Lagermöglichkeiten in und um Berlin und Transportieren Ihre Sachen sicher zu Ihrer Zufriedenheit nach und von Töpchin.