Lagersysteme

Lagersysteme - Automatisiert und per Computer gesteuert. Es gibt Förderbänder für Kisten oder Paletten, die Regale haben den Normen entsprechende Ausmaße.

Lagersysteme - Förderbänder für KartonsDie neuesten Lagersysteme sind entsprechend den Anforderungen in der Lagerlogistik immer moderner und automatischer geworden. Es ist ungeheuer wichtig, dass alle Eingänge ins Lager genauestens dokumentiert werden. Dies wird dadurch erreicht, dass alle eingehenden Stücke durch eine elektronische Erfassung in die Lagersoftware per Computer eingegeben werden.

Durch diese ausgeklügelte Methode weiß der Lagerist ganz genau, was im Lager vorhanden ist. Es gibt für alle gängigen Lagerarten und Lagerformen die passenden Lagersysteme, die gewährleisten, dass die Wirtschaftlichkeit in der Lagerlogistik gegeben ist.

Natürlich wird in das Programm akkurat erfasst, wo im Lager sich jedes einzelne Gut befindet. Die Lagerorte sind dabei kein Zufall, sondern gehören auch zu den ausgeklügelten Lagersystemen. Alles was schnell wieder das Lager verlassen muss, befindet sich in der Nähe des Ausgangs, also dort, wo die LKWs das Lagergut abholen.

Auch jede Abholung bzw. Auslagerung wird von den Lagersystemen erfasst und landet in den Daten der Lagersoftware. Alle Güter, die länger im Lager bleiben sind dementsprechend gelagert, also weiter oben in den Regalen, oder weiter entfernt von den Ausgängen, wobei die Lagersysteme so funktionieren, dass die Waren, sobald sie wieder gebraucht werden, in Richtung Ausgang bewegt werden, wo sie von den Arbeitern leicht in die LKWs geladen werden können, oder in die Container, um verschifft zu werden.

Die Lagersysteme sind nahezu völlig automatisiert worden, deshalb haben auch Lagerarbeiter ganz andere Aufgaben und benötigen eine viel bessere Ausbildung, damit sie die Handhabung der neuesten Programme und Abläufe genügen.

Das erklärt weshalb sich im Laufe der Zeit die Berufe mit den immer größeren Anforderungen in den Lagern gewandelt und sich angepasst haben. Es gibt jetzt den Fachlageristen und die Fachkraft für Lagerlogistik, diese Neuordnung der Lagerberufe haben sich im Zuge moderner Lagersysteme entwickelt. Zum Beispiel sind die Hochregallager eine Herausforderung der Technik geworden, da diese mit Fördertechnik und automatische Steigbügel ausgestattet sind.

Auch die Lagerverwaltungssysteme haben sich als Teil der Lagersysteme enorm weiter entwickelt, es funktioniert alles Computer gesteuert und bis zu einem gewissen Grad automatisiert. Es gibt Förderbänder für Kisten oder Paletten, die Regale haben den Normen entsprechenden Ausmaße.

In der Lagertechnik und der Lagerlogistik sind Lagersysteme ein wichtiger Faktor der über die Lagerart entscheidet, also ob Flachgutlager oder Langgutlager, ob Palettenlagerung oder Speicher hängt stark von dem Lagergut ab und davon, wie schnell sie das Lager verlassen müssen, es gibt Förderbänder, damit die Güter automatisch zum Ausgang gelangen. Natürlich ist solche Anlage empfindlich und muss regelmäßig gewartet werden.

Klar ist, dass die Lagersysteme so kompliziert geworden sind, dass sie unbedingt von Profis überwacht werden müssen, auch die Wirtschaftlichkeit der Lager ist so wichtig, denn die Lagerzeit ist entscheidend für geringe Lagerhaltungskosten, diese werden in die Abläufe mit eingebracht.

Wer für seine Produktion oder für sein Großhandelslager neue Lagersysteme sucht, sollte sich genau überlegen, welche Anforderungen er daran stellt und ob diese in der Lage sind der Wirtschaftlichkeit entsprechend diese Aufgabe zu erfüllen.

Alles hängt von guten Lagersystemen ab. Die veralteten Arten der Lagerung können mit der richtigen Menge Geld und einer guter Beratung, die sich mit den modernen Systemen auskennen. So kann die Lager Organisation modernisiert werden und wird so wieder rentabel, die Kosten hierfür amortisieren sich in kürzester Zeit, da eine Reaktion auf den Bedarf viel leichter und schneller geht durch die vorgenommenen Neuerungen.

Weitere Artikel