Selfstorage Brandenburg

Selfstorage Brandenburg - Möbel zwischenlagern, während Ihre Wohnung renoviert wird, oder beim Umzug, weil nicht alles auf einmal transportiert werden kann.

Selfstorage BrandenburgWer etwas zu lagern hat, und ein privater Mensch ist, geht am besten zu unserem Selfstorage Brandenburg, denn er hat es oft schwer, denn Lagerflächen werden meist nur für Firmen bereitgestellt, aber Selfstorage Brandenburg bietet dies auch jedem normalen Verbraucher an. Gründe für eine Lagerung gibt es viele, zum Beispiel könnten Sie Ihre Möbel zwischenlagern, während Ihre Wohnung renoviert wird, oder beim Umzug, weil nicht alles auf einmal transportiert werden kann. Selfstorage Brandenburg bietet für jede Gelegenheit das Passende an.

Was bedeutet eigentlich Selfstorage? Selfstorage bedeutet Selbstlagern und ist englisch, es bedeutet auch, dass Sie selbst hingehen und ihre Sachen wie Möbel, Kisten, und so weiter selbst ins Lager bringen und dort stapeln, der Lagermeister misst dann aus, wie viel kubikmeter ihre Selfstorage Brandenburg ausmacht und das und nur das wird dann berechnet. Selfstorage Brandenburg liegt auf dem Weg nach Frankfurt an der Oder, also perfekt für alle die im osten Berlins oder Brandenburgs wohnen, aber auch für Menschen, die in ein Land ziehen das östlich liegt, zum Beispiel Polen, Tschechien oder die Ukraine. Da lohnt es sich, wenn man auswandert, die sachen zu Selfstorage Brandenburg hinzubringen, so kann man nach und nach selbst oder als Beiladung die Sachen ins Zielland bringen oder bringen lassen. Alles kein Problem.

Es gab da mal ein Frührentner, der hier Leute aus der Ukraine kennenlernte, er fand diese Menschen so nett und herzlich, dass er sie in der Ukraine besuchte, als er sah wie diese Leute und deren Freunde und Verwandte dort leben müssen, ging er zu Selfstorage Brandenburg und mietete sich dort ein Lagerraum, nach und nach sammelte er Sach-Spenden ein wie zum Beispiel Möbel, Küchenutensilien, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Kinderspielzeug, sogar Maschinen, Drucker, Computer, alles was er kriegen konnte und noch heil und funtionstüchtig war, brachte die Sachen nach und nach zu Selfstorage Brandenburg und lagerte diese dort ein bis er wieder in die Ukraine fahren konnte, dann nahm er alles was in sein Kombi passte rein und brachte den Leuten aus dem Selfstorage Brandenburg alles mit, die Menschen waren so dankbar, dass sie für ihn eine Fete machten und zwei Tage lang fröhlich feierten. Mit hilfe von Selfstorage Brandenburg wurde dieser Mann für viele Meschen in der Ukraine zum Helden.

Dann gab es diese arbeitslose Frau, sie zerbrach sich den Kopf wie sie es schaffen könnte, selbständig zu werden. Da beschloss sie ein Raum zu mieten bei Selfstorage Brandenburg, wo sie alles was andere nicht mehr brauchen konnten sammelte, als sie genug sachen zusammen hatte, konnte sie mit Hilfe von Freunden einen Second Hand Laden eröffnen und die Sachen aus dem Selfstorage Brandenburg abholen und in ihr Laden stellen, es machte ihr Spaß und sie holte die Sachen immer von Leuten ab, die nichts dafür verlangten, weil sie es eh los werden wollten und sich nicht selbst darum kümmern wollten, die Sachen zu entsorgen. Immer noch bringt sie ihre Sachen zum Selfstorage Brandenburg, so dass sie, wenn es in ihrem Laden wieder Platz gibt, gleich Nachschub geholt werden kann. Sie hat sich deshalb dazu entschlossen ihre Sachen im Selfstorage Brandenburg zu lagern, weil es dort, im Gegensatz zu Berlin, viel preiswerter ist und trotzdem gut erreichbar, zumal sie dies oft auf dem Weg erledigen kann, da sie ursprünglich aus Frankfurt an der Oder stammt und noch immer viele Freunde und natürlich auch Verwandte hat, die gern auch Sachen für ihren Second Hand Laden sammeln. Für diese Frau ideal, denn auf dem Weg zurück, lässt sie die Sachen im Selfstorage Brandenburg

.

Weitere Artikel