Selfstorage Merzdorf

Merzdorf - Ob für den privaten Haushalt oder fürs Gewerbe die passenden Lagerarten, Regallagerung für Akten, Selfstorage für eine Langzeitlagerung, Lagerräume für Waren auf Abruf, Stellflächen für Container und Fahrzeuge

Die Brandenburgische Gemeinde Merzdorf und sein Ortsteil Seifertsmühl liegen Nahe Elsterwerda im Süden des Bundeslandes im Landkreis Elbe-Elster und ist dem Amt Schradenland zugehörig, wobei es die kleiste Gemeinde von vier im Amt ist. Zum ersten Mal wurde Merzdorf als Mertensdorf im Jahre 1406 als Mertinsdorff (Dorf des Martin oder Mertin) in einer Urkunde erwähnt. Bis zum Jahre 1580 gehörte das Rittergut in Merzdorf dem Herren von Köckritz, dann verkaufte er es an Pflugk zu Frauenhain. Dann kaufte die Familie Milkau im Jahre 1612 das Rittergut, später im Jahre 1701 kam es in den Besitz der Familie Bose. Nur drei Jahre später erwarben es die Herren von Kirchbach, dann wieder vier Jahre später kam es in den Besitz von Heinrich von Witzleben und im Jahre 1727 erwarb es Gottlieb Schmidt und blieb im Familienbesitz bis zum Jahre 1819. Danach kaufte es der Herr Karl Oberweg, veräußerte es aber an den Freiherrn von Rochow im Jahre 1844.

Die Gemeinde hat im Jahre 1725 eine Umpfarrung zu Gröden beantragt, was jedoch abgelehnt worden ist, denn Merzdorf und Seifertsmühl gehörten kirchlich gesehen zum 5 km weiter weg gelegenem Frauenhain. Es gab damals in Merzdorf und Seifertsmühl zwei Lehrer. Im Ramen der Hutungspläne wurden erhielten einige Hüfner im Jahre 1827 im Schradenwald bei der Ablösung dieser Rechte für die Holznutzung im Schradenwald 9 und halb Morgen Land dafür im Merzdorfer Busch. Gleich zwei Jahre hintereinander wüteten Brände in Merzdorf, einmal im Jahre 1832 und im Jahre 1833. Anfang des Jahres 1935 ist das nahe gelegene Seifertsmühl eingemeindet worden und gehörte fortan zu Merzdorf. Wichtigste Quelle für Einnahmen war in Merzdorf immer die Landwirtschaft. Wobei Gurken und Möhren angebaut wurden, jedoch blieb der Zwiebelanbau in Merzdorf und Seifertsmühl bis in das 20. Jhr. die wichtigste Einnahmequelle, der größte Teil der zwiebeln wurde nach Sachsen verkauft. Die Halbe Meile, so wurde das nahe gelegene Vorwerk Karlsborn auch genannt, denn es lag tatsächlich genau eine halbe Meile von  Merzdorf entfernt. Merzdorf bekam im Jahre 1968 das einzige Freibad der Gegend auf Moorgebiet, das dank vieler Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, die sich teilweise als sehr schwierig erwiesen, wegen dem sumpfigen Untergrund, noch heute Badewillige Gäste begrüßen darf.

Möchten Sie nach Merzdorf in Brandenburg umziehen? Wir organisieren Ihren Umzug, stellen Ihnen ein Zwischenlager für Ihre Möbel und besorgen einen schnellen und sicheren Transport. Bei uns in den Lagerhallen in Berlin, Brandenburg und in anderen Bundesländern können Sie preiswert, sauber, trocken lagern. Egal ob für den privaten Haushalt oder für das Gewerbe, wir haben für alle Einlagerer die passenden Lagerarten, Regallagerung für Akten, das Selfstorage für eine Langzeitlagerung etwa von Möbeln oder der Campingausrüstung, Lagerräume für Waren auf Abruf, Stellflächen für Container und um Fahrzeuge abzustellen und vieles mehr. Falls Sie Fragen haben oder ein unverbindliches Angebot wünschen, senden Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular oder senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen, natürlich können Sie uns auch ein Fax senden oder ganz unkompliziert anrufen, unsere freundlichen Mitarbeiter sind jederzeit gern für Sie da, bis bald, wir freuen uns auf Sie!