Umzug Jena - Selfstorage Jena

Umzug Jena - Selfstorage Jena - Transport und Lager für Möbel und Waren. Umziehen und Einlagern im Lagerraum als Zwischenlager oder Langzeitlager

Die Stadt Jena nahe Apolda, Erfurt, Gera, Halle, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Naumburg und Weimar ist ein thüringer Oberzentrum im mittleren Saaletal und geologisch einmalig, mit Phänomenen wie die Teufelslöcher oder auch die bekannte Studentenrutsche. Diese Landschaft bietet Fauna und Flora ein Refugium, an Jena führt das Leutra-Tal, neben der A 4, hier findet man noch Orchideenarten, die selten geworden sind.

Im Jahre 1182 taucht die Stadt Jena erstmalig in einer Urkunde auf. Die Herren von Lobdeburg können als Jenas Besitzer ab dem 12. Jhr. nachgewiesen werden, ca. im Jahre 1230 erhoben sie Jena zur Stadt und sie bekam einen Schutzwall. Durch einen im Jahre 1275 bezeugten Rat baute Jena ihre Selbstverwaltung aus, das Schultheißenamt wurde im 14. Jhr. aus, die Stadt bekam  Niedergerichte im Jahre 1365 und im Jahre 1429 Obergerichte.

Die Bürgschaft Jena machte durch den rasch aufblühenden Weinbau hohe Gewinne. Die Dominikaner erbauten im Jahre 1286 ein Kloster, bei der Michaeliskirche wurde im Jahre 1301 das Zisterzienserinnenkloster. Die Herrschaft der Lobdeburger schwächte ab, dies ermöglichte den Wettiner und den Grafen von Schwarzburg in den Vordergrund zu treten. So dass die Wettinger bis zum Jahre 1331 die Stadt vollkommen in ihr Besitz brachten, ein Jahr später bekam durch sie Jena das gothaische Stadtrecht. Das Jahr der Entstehung des Karmelitenklosters wird auf das Jahr 1414 datiert.

Das neue Gebäude der Michaeliskirche war Zeichen des Reichtums der Stadt, der sich seit den Jahren 1380 bis 1390 äußerte sowie gegen Ende deselben Jahrhunderts das Rathausgebäude. Jena gehörte zum Sächsischen Kurfürstentum seit dem Jahre 1423, zu dieser Zeit starben die Askanier aus und die Wettiner erhielten die Kurwürde. Selbst als im Jahre 1485 die Leipziger Teilung stattfand, war Jena dem ernestinischen Kurfürstentum Sachsen zugehörig. Die Stadt war sogar, wenn nur kurz, in den Jahren von 1672 bis 1690 die Hauptstadt des selbständigen Fürstentums Sachsen-Jena, die Herzöge wohnten im Schloss, das im Jahre 1471 erwähnt wurde, sie bauten es im Jahre 1662 aus, teilweise arbeiteten bis zum Jahre 1809 ihre Zentralbehörden weiter in der Stadt. Als der Herzog von Sachsen-Jena verstarb, kam Jena im Jahre 1692 in den Besitz der ernestinischen Linie Sachsen-Eisenach. dann kam Jena an das Herzogtum Sachsen-Weimar im Jahre 1741 und zum Besitz des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach im Jahre 1815, und verblieb dort bis zum Jahre 1918.

Napoleon siegte im Jahre 1806 bekämpfte Napoléon in einer zweifachen Schlacht über die sächsischen und preußischen Armeen bei Jena und Auerstedt. Durch die Schlacht wurde Jena und die Universität stark beschädigt. Vor allem bei den Studenten, aber auch bei den Bürgern Jenas regte sich hoher Widerstand gegen die napoleonische Unterjochung, um dagegen anzukämpfen traten die Studenten im Jahre 1813 scharenweise dem Lützowschen Freikorps bei.

Wer nach Jena umziehen möchte, vor allem aus einer entferteren Stadt, muss rechtzeitig planen. Es kann bei so einem großen Umzug auch notwendig sein Möbel zwischen zu lagern. Wir bieten für Ihren Umzug Jena - Selfstorage Jena nicht nur den Transport und das Lager für Möbel und Waren, sondern auch Hilfe bei der Planung des Umzuges, denn es muss eingeschätzt werden, wieviel Umzugskartons nötig sind, es muss ein Halteverbot eingerichtet werden, es müssen genüged fleißige und zuverlässige Umzugshelfer am Umzugstag kommen. Es gibt so viel, woran man denken muss, wir sind für Sie da, bei Ihrer Planung mit Umzug Jena - Selfstorage Jena wird das Umziehen und Einlagern im Lagerraum als Zwischenlager oder Langzeitlager leicht, unsere Preise sind gut, genauso wie unser Service und wir garantieren für die Sicherheit Ihrer Umzugsgüter. Rufen Sie uns an im Lager7.co, wir beraten Sie gern, vereinbaren einen Besichtigunstermin und erstellen einen Kostenvoranschlag für Umzug und Selfstorage für Jena, natürlich völlig unverbindlich.