Umzugstag

Umzugstag - Machen Sie sich eine Umzugscheckliste. Beauftragen Sie einen Umzugsservice und Umzugshelfer. Erteilen Sie beim Postamt einen Nachsendeantrag.

Umzugstag - Reinigungsmittel und Putzlappen draußen lassenWenn Sie wegen einem neuen Arbeitsverhältnis umziehen, freuen Sie sich bestimmt schon auf den Umzugstag, eine neue Arbeit ist ein guter Grund um umzuziehen, denn dann müssen Sie nicht mehr von Arbeitslosengeld leben.

Manchmal hilft der neue Arbeitgeber seinem neuen Mitarbeiter bei der Suche nach einer Wohnung. Wenn Sie beim Umzugstag noch nicht Arbeitnehmer sind, weil Sie noch kein Vertrag haben, müssen Sie sich selbst um alles kümmern, danach müssen noch die Probezeit bestehen.

Für den Umzugstag muss eine Umzug Firma beauftragt werden, um nichts zu vergessen machen Sie sich eine Umzugscheckliste, wir haben ein Muster Beispiel auf unserer Homepage. Falls möglich beauftragen Sie für den Umzugstag einen Umzugsservice.

Auch ein Umzugsplaner macht Sinn, damit am Umzugstag nichts schief geht. Denken Sie daran, rechtzeitig die Kündigung für die alte Wohnung zu verschicken, achten Sie auf die Kündigungfrist. Die Vorlage vom Arbeitsvertrag beim Jobcenter ist wichtig, denn es gibt ein Recht auf Umzugskostenbeihilfe wegen eines notwendigen Wohnungswechsels. Wichtig ist das Übergabeprotokoll, nehmen Sie sich einen Zeugen mit.

Nach dem Umzugstag müssen Sie sich ummelden, wird eine Frist überschritten, kann ein Bußgeld fällig werden. Schreiben Sie alle an mit denen Sie zu tun haben und teilen Sie Ihre neue Adresse mit. Erteilen Sie beim zuständigen Postamt einen Nachsendeantrag. Für den Umzugstag sollten Sie an starke Umzugshelfer denken, auch daran diese zu verpflegen, harte Arbeit macht hungrig und durstig. Wir wünschen Ihnen einen stressfreien Umzugstag.

Weitere Artikel